Köln-Pforzheimer-Ellenbogentage in den ARCUS Kliniken

Von Donnerstag, den 26.09. bis Samstag, den 28.09.2019 fanden die Köln-Pforzheimer-Ellenbogentage in Kooperation mit der Uniklinik Köln in den ARCUS Kliniken statt.

Wissenschaftliche Leitung (v.l.): PD Dr. med. Klaus Burkhart (ARCUS Kliniken Pforzheim), Dr. med. Boris Hollinger (Orthopädische Klinik Markgröningen), Univ.-Prof. Dr. med. Lars Peter Müller und PD Dr. med. Kilian Wegmann (beide Universitätsklinikum Köln)

Wissenschaftliche Leitung (v.l.): PD Dr. med. Klaus Burkhart (ARCUS Kliniken Pforzheim), Dr. med. Boris Hollinger (Orthopädische Klinik Markgröningen), Univ.-Prof. Dr. med. Lars Peter Müller und PD Dr. med. Kilian Wegmann (beide Universitätsklinikum Köln)

Die 3-tägige Fortbildung fand zuletzt 2016 in Pforzheim statt. Unter der wissenschaftlichen Leitung von PD Dr. med. Klaus Burkhart (ARCUS Kliniken Pforzheim), Dr. med. Boris Hollinger (Orthopädische Klinik Markgröningen), Univ.-Prof. Dr. med. Lars Peter Müller und PD Dr. med. Kilian Wegmann (beide Universitätsklinikum Köln) referierten zahlreiche Experten unter anderem über Ellenbogenprobleme bei Sportlern, Sehnenproblematiken, Chronische Instabilitäten und diskutierten am „Round-Table“ über verschiedene Operationstechniken und konservative Therapiemethoden. Die Teilnehmer hatten außerdem die Möglichkeit, in zahlreichen Workshops die in Zusammenarbeit mit den Industriepartnern angeboten wurden, die neuesten Produkte aus den Bereichen Endoprothetik, Bandplastiken und Arthroskopie kennenzulernen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir so viele hochkarätige Referenten für unser Symposium gewinnen konnten.“ so PD Dr. med. Klaus Burkhart, leitender Arzt Ellenbogenchirurgie und Oberarzt in den ARCUS Kliniken. „Die im Vergleich zu den Vorjahren deutlich gestiegene Teilnehmerzahl zeigt, dass wir mit unseren Themen die aktuellen Fragestellungen treffen und wie wichtig es ist, eine Plattform zum fachlichen Austausch zu bieten.“

Schlagworte: , , , , , , , , , ,

Weitersagen
Google+
Keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar