Orthopädie & Rheuma: Artikel Radiuskopffrakturen

Der Leitartikel „Frakturen des Radiuskopfes: Penibel nach Begleitverletzungen suchen!“ wurde in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Orthopädie & Rheuma (8/2017) veröffentlicht.

In der Behandlung von „einfachen“ Radiuskopffrakturen werden mitunter immer noch zu häufig weichteilige Begleitverletzungen übersehen. Das Resultat sind persistierende Beschwerden, welche durch zeitnahe Diagnostik und Therapie frühzeitig hätten behandelt werden können.

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Orthopädie & Rheuma“ (August 2017) veröffentlichte das Ellenbogen-Expertenteam der ARCUS Kliniken um Dr. med. Boris Hollinger und PD Dr. med. Klaus Burkhart mit Erstautor Dr. med. Rainer Nietschke einen Übersichtsartikel. Ziele des Artikels sind die detaillierte Darstellung von Radiuskopffrakturen, der notwendigen Diagnostik und der befundabhängigen, teils dringlichen therapeutischen Interventionen. Außerdem werden Pro und Contra der Therapiealternativen bei Trümmerfrakturen dargestellt.

Zeitschrift Orthopädie & Rheuma Radiuskopffrakturen

Frakturen des Radiuskopfes: Penibel nach Begleitverletzungen suchen!, Orthopädie & Rheuma“ August 2017

 

Quelle: Orthopädie & Rheuma (August 2017): Frakturen des Radiuskopfes: Penibel nach Begleitverletzungen suchen!, Jg. 20, Nr. 4, Springer-Verlag

Schlagworte: , , , , ,

Weitersagen
Google+
Keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar