ARCUS Kliniken Pforzheim

Knochenbrüche im Bereich des Handgelenkes und an der Hand

Knochenbrüche im Bereich des Handgelenkes und an der Hand

In dieser Kategorie finden Sie Informationen zu folgenden Behandlungsschwerpunkten:

 

Distale Radiusfraktur
Zur Fraktur (Knochenbruch) des distalen Radius (Speiche handgelenksnah) kommt es in der Regel durch einen Sturz auf die ausgestreckte (Extensionsfraktur) oder seltener auf die gebeugte (Flexionsfraktur) Hand. Bei jungen Patienten handelt es sich um ein Sturzgeschehen mit erheblicher Gewalteinwirkung (z.B. beim Sport), beim älteren Patienten kann bereits bei Stürzen aus dem Stand heraus eine distale Radiusfraktur erfolgen, insbesondere wenn eine Osteoporose (verminderte Dichtigkeit des Knochens) vorliegt.
Hier gelangen Sie zur Seite Distale Radiusfraktur

Kahnbeinfraktur
Zur Fraktur (Knochenbruch) des Kahnbeins (Os scaphoideum, ein Handwurzelknochen) kann es indirekt beim Sturz auf die ausgestreckte Hand kommen.
Hier gelangen Sie zur Seite Kahnbeinfraktur

Metacarpalefrakturen
Frakturen der Mittelhandknochen kommen häufig durch einen Faustschlag (sehr oft den Mittelhandknochen V betreffend) oder einen Sturz (oft Mittelhandknochen I betreffend) zustande.
Hier gelangen Sie zur Seite Metacarpalefrakturen

 

ARCUS Kliniken Pforzheim: Sportklinik für Orthopädie & Unfallchirurgie Deutschland, Schweiz, Österreich, Baden Württemberg, Rheinland Pfalz, Hessen, Saarland, Bayern, Baden-Baden, Darmstadt, Frankfurt, Freiburg, Heidelberg, Kaiserslautern, Karlsruhe, Ludwigshafen, Mainz, Mannheim, Saarbrücken, Stuttgart & Wiesbaden.

Spezialisierung: Arthrose, Bänderriss, Hüftarthrose, Hüftschmerzen, Kniearthrose, Knieschmerzen, Knorpelschaden, Sportverletzungen und Sportmedizin.

  • Deutsch
  • English
  • Русский
  • العربية