ARCUS Kliniken Pforzheim

Schulterendoprothese

Operation Schulterendoprothese

In der Frühphase der Erkrankung kann häufig durch vorübergehende Schonung, abschwellende und schmerzstillende Medikamente, lokale Eis- oder Wärmeanwendung sowie eine spezielle Krankengymnastik wieder eine schmerzfreie oder schmerzarme Situation erreicht werden. Es ist wichtig das Schultergelenk im schmerzarmen Bereich beweglich zu halten und die stabilisierende Muskulatur zu trainieren. Eventuell können auch Spritzen ins Gelenk mit entzündungshemmenden Substanzen erforderlich sein. Sofern trotz konsequenter Behandlung eine stark schmerzhafte Bewegungseinschränkung anhält, eine zunehmende Bewegungseinschränkung mit Muskelschwund eintritt und im Röntgenbild eine entsprechende Zerstörung des Gelenkes vorliegt, sollte die Versorgung durch eine Schulterprothese in Betracht gezogen werden. Bei jüngeren Patienten unter 50-60 Jahre sollte versucht werden den Einbau der Prothese möglichst lange hinauszuschieben um spätere Probleme wie z.B. eine Lockerung der Prothese möglichst zu vermeiden.

Einbau einer Schulterprothese oder einer Oberarmkopfprothese

Bei der Operation wird über einen ca. 15 cm langen Hautschnitt an der Vorderseite des Schultergelenkes der zerstörte Teil des Oberarmkopfes entfernt. Sofern der Knorpel der Gelenkpfanne noch nicht zerstört ist kann es ausreichend sein nur den Oberarmkopf durch eine Prothese zu ersetzen. Diese besteht aus einer Stahlkugel mit anhängendem Schaft der in den Oberarm einzementiert wird. Ansonsten muss auch die Pfanne mit einer künstlichen Oberfläche, die meistens aus einem speziellen Kunststoff besteht, versorgt werden.

Nachbehandlung 

Nach der Operation ist ein stationärer Aufenthalt von etwa einer Woche erforderlich. Um ein gutes Operationsergebnis zu erreichen muss die Nachbehandlung nach einem festgelegten Schema erfolgen, das Ihnen von Ihrem Stationsarzt usgehändigt wird. Die Nachbehandlung hängt vom Typ der eingebauten Prothese ab und welche Sehnen dabei wieder angenäht wurden. In den ersten Wochen muss meistens eine Ein-schränkung der Außendrehung des Oberarmes eingehalten werden um die angenähten Sehnen nicht wieder abzureißen. Eine kranken-gymnastische Behandlung ist für etwa 3-6 Monate erforderlich. Für ein gutes Endergebnis sind anschließend für weitere 3-6 Monate die erlernten Übungen selbstständig zu Hause durchzuführen.

Inverse Schulterprothese
Kopfersatz des Schultergelenkes ohne Pfanne (Quelle: Zimmer Germany GmbH)
Inverse Schulterprothese (Quelle: Zimmer Germany GmbH)
Total-Endoprothese des Schultergelenkes (Quelle: Zimmer Germany GmbH)

ARCUS Kliniken Pforzheim: Sportklinik für Orthopädie & Unfallchirurgie Deutschland, Schweiz, Österreich, Baden Württemberg, Rheinland Pfalz, Hessen, Saarland, Bayern, Baden-Baden, Darmstadt, Frankfurt, Freiburg, Heidelberg, Kaiserslautern, Karlsruhe, Ludwigshafen, Mainz, Mannheim, Saarbrücken, Stuttgart & Wiesbaden.

Spezialisierung: Arthrose, Bänderriss, Hüftarthrose, Hüftschmerzen, Kniearthrose, Knieschmerzen, Knorpelschaden, Sportverletzungen und Sportmedizin.

  • Deutsch
  • English
  • Русский
  • العربية