Neue Erkenntnisse bei der Behandlung von Grenzdysplasien an der Hüfte

In der aktuellsten Ausgabe des Orthopaedic Journal of Sports Medicine, eines der führenden orthopädisch/sporttraumatologischen Fachzeitschriften, berichten die (ehemaligen) Ärzte der ARCUS Kliniken Dr. Zimmerer, Dr. Schneider, Dr. Nietschke, Dr. Miehlke und Dr. Sobau über neue Erkenntnisse bei der Behandlung von Grenzdysplasien am Hüftgelenk.

Dabei geht es im Kern um die Fragestellung, ob Grenzdysplasien, auch milde Dysplasien genannt, eher mit einer Arthroskopie oder mit einer Umstellung operiert werden sollten. Ein Thema, das derzeit noch kontrovers diskutiert wird.

Is Hip Arthroscopy an Adequate Therapy for the Borderline Dysplastic Hip? - OJSM: Ausgabe 5/2020

Is Hip Arthroscopy an Adequate Therapy for the Borderline Dysplastic Hip? –
OJSM: Ausgabe 5/2020

Eine Dysplasie bezeichnet dabei eine knöcherne Formstörung der Hüftpfanne, wobei der Hüftkopf zu wenig von der Pfanne überdacht und somit die Hüfte zu wenig knöchern stabilisiert wird. Die Diagnose einer Grenzdysplasie basierte dabei in der Vergangenheit oftmals auf einem einzelnen Messparameter im Röntgenbild.

Eine Arbeit aus dem Jahr 2019 kam jedoch zu dem Schluss, dass es Untertypen der Grenzdysplasie gibt, die anhand der Betrachtung und Messung mehrerer Messparameter klassifiziert werden können.

Im Rahmen einer ARCUS Studie durch die zuvor genannten Ärzte wurde daraufhin die Messung der Winkel zur Diagnose unterschiedlicher Abstufungen von Grenzdysplasien angepasst: Die Bildgebung jeder diagnostizierten Grenzdysplasie wurde um die Messung der oben genannten Parameter ergänzt. Mit Hilfe eines speziellen statistischen Verfahrens konnten daraufhin vier Subgruppen der milden Dysplasie festgestellt werden.

Für diese vier gebildeten Gruppen wurden im letzten Schritt die präoperativen mit den postoperativen Werten verschiedener klinischer Scores nach vier Jahren verglichen.

Das Ergebnis war aussagekräftig: Hüften mit einer seitlichen und vorderen-seitlichen grenzwertigen Überdachung profitierten sehr gut von der Arthroskopie, während Hüften, die zusätzlich eine nach hinten gedrehte Pfanne hatten, kaum eine Besserung berichteten. Dementsprechend sollte beim Vorliegen einer milden Dysplasie mit zusätzlicher nach-hinten-gedrehter Pfanne eher eine Umstellung der Pfanne durchgeführt werden.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Schlagworte: , , ,

Weitersagen
Google+
Keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar