Herzdiagnostik

Herzinfarkt-Risiken durch exakte Diagnostik erkennen

Die Verengung der Herzkranzgefäße wird in unserem Haus mit Hilfe des Dual Source CT 2 x 64 Zeilen festgestellt. Ob die Gefäßverengung auch gefährlich ist, wird anhand eines Stress MR beurteilt. Ist dies der Fall kann durch eine Ballondilatation und eine Stent-Implantation Abhilfe geschaffen werden. Mit dieser Technik können unnötige Herzkatheter-untersuchungen vermieden werden.
 

Dual Source CT 2 x 64

Das Gerät verfügt über zwei Röntgenröhren und zwei Detektoren, was artefaktfreie Aufnahmen des schlagenden Herzens bei jeder Herzfrequenz ermöglicht - und dies bei niedrigster Strahlendosis. Sein Einsatz in der Akutversorgung liefert komplette Diagnosen unabhängig von Anatomie, Zustand und Herzfrequenz des Patienten.