Ultraschall (Sonographie)

Ultraschall (Sonographie)

Beim Ultraschall (Sonographie) werden Schallwellen mit einer Frequenz ab etwa 16 kHZ erzeugt, über den Ultraschallkopf in das Gewebe gesendet, in unterschiedlichen Geweben verschieden stark reflektiert und dann mit dem Schallkopf wieder detektiert. Ultraschall ermöglicht es, schnell Informationen über Gewebeveränderungen und Verletzungen in hoher örtlicher und zeitlicher Auflösung ohne Strahlenbelastung zu bekommen. Somit ist die Sonographie hervorragend zur Untersuchung von Bewegungsabläufen beispielsweise von Sehnen und Muskeln geeignet. Die Ultraschalluntersuchung ist ein unverzichtbarer Bestandteil in der Diagnostik und ergänzt häufig eine Röntgenuntersuchung. 

In den ARCUS Kliniken steht eine Vielzahl sehr moderner Ultraschallgeräte zur Verfügung, die jederzeit von den Ärzten angewendet werden können.