Distale Bizepssehnenruptur - Riss der langen Bizepssehne

Ursachen einer distalen Bizepssehnenruptur

Die distale Bizepssehne unterliegt einem stetigen Verschleiß über die Lebensjahre. Je nach Belastung durch Sport und Beruf tritt der Verschleiß früher oder später ein. Die Bizepssehne überträgt die Kraft des Bizepsmuskels auf die Speiche und erlaubt dadurch eine Beugung im Ellenbogen sowie eine Supination (Drehung des Unterarms nach außen).

Symptome einer distalen Bizepssehnenruptur

In vielen Fällen leiden Patienten mit einem chronischen Verschleiß der distalen Bizepssehne an belastungsabhängigen Schmerzen bei Beugung und Supination direkt in der Ellenbeuge. In der Regel lässt dieser typische Schmerz auch nach Schonungszeiten nicht nach und tritt immer wieder bei diesen typischen Belastungen auf (z.B. Schraubund Hebebewegung). Bekannter ist die distale Bizepssehne jedoch durch den akuten Abriss. Dieses Ereignis schlägt förmlich aus heiterem Himmel zu. Oft kommt es durch das Anheben oder Auffangen eines schwereren Gegenstandes zu einem plötzlichen schnalzenden Schmerz im Ellenbogen mit der Ruptur der distalen Bizepssehne. Den Betroffenen fällt danach häufig eine Konturveränderung des Bizepsmuskels auf (er zieht sich nach oben), ebenso ein Hämatom am Unterarm sowie die typische Kraftminderung bei Beugung und Supination. Die Ruptur der distalen Bizepssehne tritt sicherlich in 95% aller Fälle bei Männern auf. Die meisten davon sind über 40 Jahre alt und haben in ihrem Leben viel körperlich gearbeitet.

Diagnostik einer distalen Bizepssehnenruptur

Nach der klinischen Untersuchung, bei der die vollständige Ruptur in den meisten Fällen deutlich zu erkennen ist, ermöglicht eine Kernspinuntersuchung auch die Beurteilung nicht vollständiger Rupturen. Durch diese sehr sensible Untersuchung können wir auch Teilschäden der Sehne mit entzündlichen Reaktionen in der Sehnenscheide frühzeitiger erkennen, dementsprechend eine Beratung durchführen und die erforderliche Therapie in die Wege leiten. In der Hand des geübten Untersuchers lassen sich auch mit dem Ultraschall Schädigungen der distalen Bizepssehne darstellen und die Patienten müssen nicht unbedingt gleich ins MRT. 

Konservative Therapie nach einer distalen Bizepssehnenruptur

Einen relevanten Stellenwert hat die konservative Therapie von Bizepssehnenverletzungen lediglich bei Teilrupturen, die einen nur moderaten Schmerz vermitteln, oder bei Komplettrupturen beim älteren Patienten, der keinen Belastungsanspruch an den Ellenbogen hat. Ansonsten sind Schädigungen der Bizepssehne schlecht konservativ zu behandeln. Der Schmerz und der Funktionsverlust sind in der Regel für die Patientengruppe (Männer mit einem ellenbogenbelastendem Anspruch in Beruf, Sport und Freizeit) auf Dauer nicht zu kompensieren.

Durch den stetigen permanenten Zug des Bizepsmuskels auf der geschädigten teilgerissenen oder gar vollständig gerissenen Sehne ist eine Heilung nicht möglich und eine distale Bizepssehnenruptur OP unumgänglich.